Kleine Ernüchterung zum Abschluss

9.3.2019
Herren 50 TC Stemmer – TC Destel II 5:1  Unsere zweite Mannschaft möchte die Hallensaison mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Darum ist der 1:3 Zwischenstand nach den Einzeln eine kleine Ernüchterung. Günter Redeker fährt nach zwei knapp gewonnenen Sätzen den Desteler Punkt ein. In den Partien von Klaus Wilczkowiak und Gerhard Kollweier fällt die Entscheidung im Champions-Tiebreak jeweils zu Gunsten der Stemmeraner Gegenspieler. Bei Gerhard bleiben dabei zwei Matchbälle ungenutzt. Nun müssen beide Doppel gewonnen werden, um ein Unentschieden zu retten. Doch die Spieler vom TC Stemmer zeigen, dass sie nicht zum ersten Mal auf dem Platz stehen, und können sich in beiden Partien gegen die eingespielten Desteler Doppelteams durchsetzen.

Die Abschlusstabelle der ersten Kreisklasse

Arbeitseinsatz zur Fertigstellung der Tennisplätze

Es geht wieder looosssss!

Platzpflege!

Wie in jedem Jahr wollen wir dafür sorgen, das die Plätze rechtzeitig fertiggestellt werden!
Dazu treffen wir uns am:
Freitag den 15.03.2019 ab 14:00 Uhr
Samstag den 16.03..2019 ab 9:30 Uhr
Bitte Schaufeln und Schiebkarren mitbringen!

Weitere Planung:
22.03. und 23.03. Weitere Vorbereitung.
29.03. und 30.03. Asche auftragen.
Einladung erfolgt wetterabhängig per Email!

H 50 Stemweder Berg – Destel 1 4:2

Samstag, 2.3.2019
TC Stemweder Berg im Derby siegreich In der Dielinger Sandplatzhalle werden an diesem letzten Spieltag zwischen den beiden Stemweder Vereinen die Tabellenplätze zwei und drei ausgespielt. Die leicht favorisierte Mannschaft vom TC Stemweder Berg behält mit 4:2 die Oberhand. Damit belegt der TC Destel 1 mit 5:5 Punkten in der Abschlusstabelle den dritten Platz in der Kreisliga. Vier der fünf Partien bestreitet in dieser starken Spielklasse unser 75-jährige Routinier Günter Vogt und erhält von den fairen Gegenspielern viel Lob für seine Fitness und Spielfreude. Nach Spielende wird es noch einmal gesellig. Die Hausherren vom TC Stemweder Berg  haben Schnitzel und Kartoffelsalat organisiert. Es wird über zahlreiche, gemeinsam erlebte Kuriositäten gewitzelt und über die anstehenden Unternehmungen der beiden befreundeten Vereine gesprochen.

Günter Vogt ist mit 75 Jahren immer noch eine verlässliche Stütze der Mannschaft

Das Ergebnis trügt

2.3.2019
TC Destel 3 – TC Dielingen 1:5  – Als klarer Außenseiter gegen den Tabellenersten TC Dielingen erhofft sich die Desteler Auswahl einen Heimvorteil durch den schnellen Hallenteppichboden in Espelkamp. Im dritten Einzel geht für Bernd Wankelmann diese Rechnung perfekt auf. Nach etwas Mühe im ersten Satz läuft es im zweiten Durchgang richtig gut. 6:4 und 6:0 endet die Partie. Die übrigen Begegnungen lassen sich unter dem Motto „Tie-Break –  Au Backe“ zusammenfassen. Die Desteler halten prima mit, doch sowohl in den Einzeln durch Manfred Rullkötter und Jürgen Wankelmann wie auch in den Doppeln durch Manfred Rullkötter/Hermann Peper und Bernd Wankelmann/Jürgen Wankelmann gehen alle sechs gespielten Tie-Breaks und Match-Tiebreaks an die Gäste. Durch diesen Sieg erreicht der TC Dielingen die Meisterschaft in der zweiten Kreisklasse. Gerne gratulieren wir unserem Nachbarverein zu diesem Erfolg.

H50 MTK schlägt Destel 1 mit 5:1

9.2.2019
Die erste Saisonniederlage für Destel 1  Im Sommer mischt die Mindener Auswahl in der Ostwestfalen-Liga mit. Folgerichtig dominieren sie auch in der vereinseigenen Traglufthalle die Begegnung gegen den TC Destel 1. Nur Jörg Redeker gelingt im vierten Einzel der Ehrenpunkt. Achim Koch und Detlef Schirrmacher haben im zweiten Doppel ein weiteres Erfolgserlebnis vor Augen, können aber einen Matchball nicht verwerten. Ein kleiner Trost – die Mindener loben das Desteler Team für das kämpferische und mutige Auftreten gegen die spielerischen Überlegenheit der Hausherren.

 

Damen 40 Destel-Hausberge 0:6

2. Februar 2019
Hausberge ist des Maß der Dinge in der Kreisliga. Wie in den Vorjahren bleibt für die Desteler Damen gegen den scheinbar übermächtigen Spitzenreiter vom Tennis SV Hausberge nur das Nachsehen. In der Endabrechnung stehen zwei Satzgewinne durch Renate Langenberg im vierten Einzel und Christine Wankelmann / Renate Langenberg im zweiten Doppel zu Buche.

Nichts zu holen gegen die PTSG

2.2.2019
Herren 50 TC Destel II – PTSG Lübbecke 0:6  Bereits im Vorfeld der Partie verrät ein Blick auf die Setzliste, dass es schwierig bis unmöglich wird, gegen die Auswahl der PTSG zu bestehen. Und so treten die Lübbecker Gäse auch mit einer sehr starken und ausgeglichenen Mannschaft an. Ab und zu scheint für die Desteler ein Satzgewinn in Reichweite zu sein, aber auch das soll an diesem Spieltag einfach nicht gelingen.  Bei der nächsten Begegnung gegen den TC Stemmer wird es dafür sicherlich wieder besser laufen.

 

Unsere Dritte unterliegt dem TuS Eisbergen

26.1.2019
TuS Eisbergen – TC Destel 3  4:2  – Es reicht leider nicht zu einem weiteren Punkt für unsere „Dritte“. Nach einem 1:3 Rückstand in den Einzeln (Erich Schreiber kann an Position 4 gewinnnen) soll durch zwei Doppelsiege noch ein Unentschieden erreicht werden. Jürgen und Bernd Wankelmann sind im ersten Doppel erfolgreich. Auch Toni Voits und Erich Schreiber halten die Partie lange ausgeglichen, unterliegen aber mit 6:7 und 3:6. Am 2.März steht nun das Nordkreisderby gegen den TC Dielingen an.

H 50 TC Destel II siegt mit 4:2

26.1.2019
Mit Kampf und etwas Glück zum Erfolg gegen RW Löhne. Nach den Einzeln steht es unentschieden 2:2. Gerhard Kollweier gewinnt dank zahlreicher guter Vorbereitungsschläge und gekonntem Volleyspiel. „Du bist einfach zu abgebrüht“ gratuliert ihm der faire Löhner Kontrahent. Auch Günter Redeker findet die richtigen spielerischen Antworten auf das druckvolle Spiel seines Gegners und siegt in zwei umkämpften Sätzen. Fast gelingt es Hans-Otto Pilz, einen 1:6, 1:4 Rückstand umzubiegen. Den zweiten Satz gewinnt er noch mit 7:6, doch der Champions-Tiebreak geht mit 10:6 an die Löhner Mannschaft. Nun müssen die Doppel-Begegnungen entscheiden. Die Desteler setzen auf die eingespielten Duos G.Redeker/H.O. Pilz und M-Golcher/G.Kollweier. Der Plan geht auf – beide Doppel können sich in hoch-spannenden Partien zum Matchgewinn durchsetzen.